Elektroautos - ein Märchen?

Vor einigen Tagen sah ich zufällig eine Dokumentation auf Phoenix. Der Name: "Das Märchen der Elektro-Mobilität".
Der Name machte mich neugierig.

Elektroautos - ein Märchen?

Vor einigen Tagen sah ich zufällig eine Dokumentation auf Phoenix. Der Name: "Das Märchen der Elektro-Mobilität".

Der Name machte mich neugierig. Ich vermutete einen Bericht zum Stand der Elektroautomobile, der aufzeigen will, warum die Elektro-Mobilität doch nicht das bringt was manche von ihr erwarten.

Wenn es um die Gründe geht, warum in Deutschland trotz großer Ankündigungen kaum E-Autos verkauf werden, wird zumeist von der geringen Reichweite und von den (noch) zu wenigen Ladestationen gesprochen.
Darüberhinaus erwartete ich andere Themen: Etwa dass E-Autos nur dann wirklich sauber fahren, wenn der Strom zu 100% Ökostrom ist. Oder auch ein aufzeigen fragwürdiger Ökobilanzen durch Bau und Entsorgung der Akkus.

Schon bald war aber klar dass der Begriff "Märchen" anders zu verstehen ist. Die Botschaft sollte eher lauten: Der Großteil der Bevölkerung würde gerne Elektroautos fahren, aber nur weil es keine staatlichen Förderungen gibt werden sie nicht gekauft.

Ist das wirklich so?


Kühle Rechner, die ein Auto nur als Nutzobjekt betrachten, würden sicher ein Elektroauto kaufen wenn es im Kauf und Unterhalt günstiger ist - aber muss es deshalb künstlich verbilligt werden? Die Rechnung zahlt der Steuerzahler an anderer Stelle.

Jemand der heute einen BMW i3 chic findet, kauft ihn auch heute schon trotz Preis und Reichweite.

Und Leute den Sound und Fahrspaß von Verbrennungsmotoren schätzen (wie der Autor dieser Zeilen), kaufen weiterhin solche Fahrzeuge.

Nicht falsch verstehen: Elektroautos haben sicher eine Zukunft, und eine Berechtigung speziell in den Smog-geplagten Metropolen dieser Welt. Aber ich denke sie sind nicht die Lösung für alles und jeden. Ein gesunder "Viertelmix" aus Elektro, Wasserstoff, Gas und Benzin,

Aber ich halte nichts davon, mit staatlichen Subventionen E-Autos zu verbilligen. Entweder die Autos sind für Hersteller UND Käufer lukrativ, oder eben nicht.


Wie sehen Sie, liebe Leser des Auto-Mobil-Forums, dieses Thema?

Michael Zenger, Auto-Mobil-Forum

Foto: © Fotolia