Alfa Romeo 147: Erfahrungsbericht #19

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 147 von woodmaster

Alfa Romeo 147 (2000-2010)
2000-2005
3-tr.Fließheck-Limousine
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
2001-2005
5-tr.Fließheck-Limousine
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
2005-2010
1.Facelift
3-tr.Fließheck-Limousine
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
2005-2010
1.Facelift
5-tr.Fließheck-Limousine
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Variante: 2000-2005 | 3-tr.Fließheck-Limousine

Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Variante: 2001-2005 | 5-tr.Fließheck-Limousine

Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Variante: 2005-2010 | 1.Facelift | 3-tr.Fließheck-Limousine

Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Variante: 2005-2010 | 1.Facelift | 5-tr.Fließheck-Limousine

Alfa Romeo 147 (2000-2010)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles


Erfahrungsbericht #19 zu: Alfa Romeo 147 (2000-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 147 von woodmaster

Alfa Romeo 147 (2000-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von woodmaster (35)
am 19.05.2008 um 16:36 Uhr

"Ich habe mir 2005 einen gebrauchten 147 1,6 T.S. ECO, Bj. 2001, geholt, weil ich einfach das Design gnadenlos gut finde, die Ausstattung voll zufrieden stellt und der Motor ein guter Kompromiss zwischen Leistung und Ökonomie zu sein schien. Seitdem bin ich 45000 km mit dem Alfa unterwegs. Meine Erfahrungen sind überwiegend positiv. Der Motor klingt geil und hat warm gefahren einen guten Durchzug, schwingt sich zu echten 195 km/h Spitze auf (mit Navi gemessen), was wirklich gut ist für 105 PS. Die Sitze sind nach mittlerweile 121000 km noch immer schön straff und bieten Seitenhalt. Das Fahrwerk ist leicht untersteuernd ausgelegt, die Lenkung direkt und die Federung bügelt lange Bodenwellen geschmeidig glatt. Nur kurze Stöße mag sie nicht, insbesondere die Vorderachse wird zu heftigen Sprüngen angeregt. Negativ ist tatsächlich die Verarbeitung im Innenraum, schönes Design, gute Materialien aber teilweise übel zusammengepfuscht: Abfallende Verkleidungen der C-Säule und des Beifahrerairbags sowie lose Schrauben der Armaturenträgerbefestigung zeigen das deutlich. Das war schon immer ein Problem der bei Alfa Sud gebauten Autos, ich frage mich, warum die ausgerechnet das Werk in Arese dicht machen. So ein Auto hat definitiv mehr Sorgfalt verdient. Die Karosserie selbst ist allerdings gut verarbeitet und auch nach 7 Jahren rostfrei und steif. Den Zahnriemen habe ich bei 85000 km wechseln lassen, damals waren 90000 km empfohlen. Ich lasse ihn im kalten Zustand max. 3000 U/min drehen. Der Motor dankts mit absoluter Zuverlässigkeit, gesundem Klang und guten Fahrleistungen. Im Durchschnitt verbraucht er zwischen 7 und 8 l Super auf 100 km.

Ganz auf Reparaturen konnte ich trotzdem nicht verzichten. Diese Teile (abgesehen von Bremsbelägen) mussten zwischen 100000 und 115000 km ersetzt werden:
Längs-und Querlenker der Hinterachse wegen ausgeschlagener Gummilager, Endschalldämpfer wegen Durchrostung von außen, Schaltbock wegen Verschleiß.

Alles keine großen Sachen, allerdings wegen teilweise unverschämter Ersatzteilpreise nicht ganz billig. Liegen geblieben bin ich aber nie! Das Auto ist ein absolut verlässliches Gefährt, das viel Spaß macht. Im April waren TÜV und ASU fällig, und die Performance hat den Prüfer sehr beeindruckt "Das ist ein Alfa?!" Ohne Probleme gabs die Plaketten bis 2010.
Bis dahin werde ich ihn sicher noch fahren...
"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 147 (2000-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 147 (2000-2010)