Alfa Romeo 156: Erfahrungsbericht #36

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Gerhard Königer

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
1997-2003
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2000-2003
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 1997-2003 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2000-2003 | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles


Erfahrungsbericht #36 zu: Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Gerhard Königer

Alfa Romeo 156 (1997-2005) Erfahrungsbericht
verfasst von Gerhard Königer (45)
am 18.05.2008 um 13:01 Uhr

"Habe vor 5 Jahren unseren 2.0 JTS Sportwagon als EU Neufahrzeug für 23600,- statt 30000,. gekauft. Die Kombination Lack schwarz Leder rot mit dunklem Holzlenkrad und -Schalthebel ist für mich heute noch die beste Wahl. Die Verarbeitung ist gut, auch die Spaltmaße sind gleichmäßig. Keine Klappergeräusche nach jetzt 70000 Km, die Schaltung ist immer noch perfekt und leichtgängig auch bei Minusgraden, als ob sie servounterstützt wäre. Die Klima arbeitet vorbildlich, die Bremsen ebenso, der Motor ist ein Quell der Freude allerdings ist die Getriebeübersetzung etwas zu lang, 6Gänge wären optimal. Verbrauch 8-11l/100km. Ölverbrauch auf 10000km ca. 2l. Seit dem letzten KD fahre ich auf Empfehlung der Alfa Werkstatt 10w60. Unser Liebling hat uns noch nie im Stich gelassen. Probleme gab es aber trotzdem: Schalter für die Lendenwirbelstütze war falsch eingebaut, dadurch wurde er beim betätigen der Sitzhöhenverstellung nach innen weggezogen - Garantie. Beim letzten KD wurde auch der Zahnriemen gewechselt, was lt Alfa bereits nach 4 statt 5 Jahren geschehen mußte, nachdem ein Handbremsseil fest war mußte dieses und die hinteren Scheiben gewechselt werden, dadurch kam der KD auf 1400.- . Die anderen KD´s waren aber mit ca. 250.- verhältnismäßig günstig. Bei 60000 wurde ein vorderer oberer Dreieckslenker erneuert, nachdem Knarrgeräusche zu hören waren. Kosten in der freien Werkstatt 150.-. Sehr ärgerlich ist allerdings, daß zwei Wochen nach dem Kauf die Anzeige: Fehler im Motorüberwachungssystem" erscheinte. Es wurden während der Garantiezeit Lamdasonden getauscht, das Steuergerät zweimal neu programmiert, Kabel für Lambdasonden anders verlegt - nichts nach kurzer Zeit kam die Anzeige zuverlässig wieder. Wir haben uns bereits daran gewöhnt, ohne die Anzeige würde uns irgendwie etwas fehlen. Der Wagen läuft trotzdem prima, lediglich der Leerlauf ist unrund, was sich immer dann bessert wenn der Fehlerspeicher gelöscht wurde. - Bis es eben dann wieder kommt....Sollte jemand die Lösung des Problems kennen, würde ich mich über eine Antwort sehr freuen. Übrigens habe ich es nie bereut einen Alfa gekauft zu haben. Man muß nur wissen wie man einen Alfa zu behandeln hat, warmfahren usw."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)