Alfa Romeo 156: Erfahrungsbericht #1

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Gerald Liebeg

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
1997-2003
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2000-2003
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 1997-2003 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2000-2003 | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles


Erfahrungsbericht #1 zu: Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Gerald Liebeg

Alfa Romeo 156 (1997-2005) Erfahrungsbericht
verfasst von Gerald Liebeg
am 01.10.2001 um 18:47 Uhr

"Seit einem halben Jahr fahre ich einen Alfa 156 2,0 TWIN SPARK, Gebraucht BJ. 10/97. (Silber, Klima)
Nun zuerst die Positiven eingenschaften:
Tolle Straßenlage, sicheres gefühl bei höheren Geschwindigkeiten, neutrales Fahrverhalten im Grenzbereich auch bei Fehlreaktionen. Ungewöhnliche Motorlaufruhe für einen Vierzylinder.
Sehr gute Traktion auch bei nässe.
Karosserie bis auf ein leichtes quitschen im Armaturenbrett und einer teilweise schlechten Lackierung aber nicht schlecht für einen Italiener.
SDesign nach wie vor Einmalig.
Nun die nicht so Positiven eingenschaften:
Fahrwerk:
sogar noch mit Originalbereifung (15") ziemlich hart.
Bei schlechten Autobahnen fängt das Auto ab 140 km/h zu hoppeln an wie ein Feldhase!?
Mit 17" Zoll Bereifung (habe ich vor kurzem entfernt) in der Stadt ziemlich unkomfortabel (Eisenbahnüberführung - Stauch - Kreuzschmerzen). Motor:
Rattert beim Kaltstart wie ein TDI - dieses lässt sich aber stark vermindern in dem man statt dem Selenia 20K 10W-40 das MOBIL1 0W-40 einfüllt. (Tolles Öl, sogar Verbrauch sinkt).
Durchzug unter 3000 U/min schwach, fast wie ein Turboloch - Verbrauch vieleicht deshalb auch etwas höher als Werksangabe. Verbrauch:
10,8 L Bei Sportlicher Fahrweise und Ohne Mobil1 Bei Opa Fahrweise (Max 3000U/min und Mobil 1) 8,9 L Bei Avantgarde Fahrweise und mit Mobil1 10 L
Mängel allgemein/Elektronik:
Bremslichtschalter getauscht (ATS 400,-) Ansonsten Fehlerfrei (bis jetzt).
Sitzposition und Lenkrad einstellbar für Personen von 1,10 m -1,75 m (Gibt es in Italien wirklich nur Zwerge)
Verbesserungsvorschläge für Alfa:
Vielleicht Serienmäßig ein Vollsynthetisches Motoröl vorschreiben. Eine Einstellung für die Lüftung Scheiben und Obere Lüftungsdüsen (Schaltet man Obere und Fuß eine bekommt man mit Klima kalte Füße (und beim Austteigen Schweissfüße), schaltet man nur Oben ein zieht es stark (Augenverkühlung) und lautes Lüftungsgeräusch, schaltet man nur Scheiben ein kühlt es zuwenig und Oben und Scheiben gibt es ja nicht) Ein Sitz der sich auch neigen Läßt (wenigstens Fahrerseite) ASR-ESP (Natürlich Abschaltbar, wenn eh schon Das ABS Bosch 5.1 drin ist kost' das ASR+ESP auch nicht viel mehr) "


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)