Alfa Romeo 156: Erfahrungsbericht #13

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Joachim Diehl

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
1997-2003
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2000-2003
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 1997-2003 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2000-2003 | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles


Erfahrungsbericht #13 zu: Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Joachim Diehl

Alfa Romeo 156 (1997-2005) Erfahrungsbericht
verfasst von Joachim Diehl (53 Jahre)
am 11.07.2007 um 13:23 Uhr

"Nach einem Alfa 156 2.0 TS in 98 folgte 2001 ein Alfa 147 1.6 TS und im Okt. 03 wieder ein 156 2.0 JTS Selespeed. Mit den ersten beiden Alfas gab es keine Probleme, außer das der 147er ab 140 km/h sehr laut wurde. Der neue 156er hat jetzt 112000 Km gelaufen und geht noch immer wie die sprichwörtliche S..! Mit 3er BMW`s halte ich locker mit. Tolle Sitze, sehr gute Straßenlage und nicht zuletzt der geringe Verbrauch zwischen 8,0 u. 10,5 Ltr. überzeugen. Ein reiner Quell der Freude aber ist das Selespeed-Getriebe, wenigstens bis zur 80000er Marke. Bis dahin nur Kleinigkeiten wie Tankanzeige falsch (Tacho gewechselt), Bremsen quietschen, Radioempfang zeitw. schlecht, Scheibenwaschdüsen versenken sich nicht mehr, das alles immer kulant v. der Werkstatt bearbeitet. Dann gings los: Getriebe schaltet nicht mehr hoch (erst über 4000 U/min.), starke Schaltrucke. Laut Examinertest keine Fehler festgestellt. "Das kann nur die Druckpumpe der Selespeedanlage sein" sagt die Werkstatt. Also gewechselt, Kosten 320,00 € (bei 50% Kulanz), alles wieder gut. Zwei Wochen später: Wieder Schaltrucke, schaltet nicht hoch. Reparatur reklamiert. Ergebnis: Kupplung defekt.
Reparaturkosten bei 10% Kulanz 802,00 €. Der Alfa läuft wieder wie am ersten Tag, also ab in den Urlaub. Unterwegs zeigt das Display: Achtung Fehler Motorkontrollsystem, Werkstatt aufsuchen! Bin aber weitergefahren. Dann bis Urlaubsende immer stärker werdendes Klappern auf der li. Fahrzeugseite. Wieder zu Hause sofort in die Werkstatt. Fehler Motorkontrollsystem behoben durch reinigen der Steckverbindung der oberen u. unteren Lambdasonde mit dem Steuergerät. Für das Klappern keine Erklärung. Nach einer Woche wieder "Fehler Motorkontrollsystem" Fahrzeug klappert noch mehr. Gleiche Prozedur siehe oben. Als ich weg. der Klapperei schier am verzweifeln war, ging ich der Sache selbst nach. Türverkleidung vorn links zerlegt, nichts, Radinnenverkleidung besser befestgt (Schraube fehlte), trotzdem nichts, Fahrzeugunterseite mit Hammer abgeklopft, das war`s. Beim Austausch der Kupplung hat der Mechaniker vergessen einen Längsträger richtig festzuschrauben. Von 5 M 8 Schrauben hatte ich schon 3 Stück verloren. Die Bemerkung der Werkstatt war:"Sie hätten uns auch mal sagen müssen das wir das Auto mal auf die Hebebühne nehmen sollen"! Toll!!! Wieder beruhigt weil der Alfa wieder läuft, aber nicht lange!
Ihr ahnt es schon. Fehler Motorkontrollsystem. Empfehlung der Werkstatt: Austausch der untern u. oberen Lambdasonde, Kosten 480,00€. In einer freien Werkstatt kostet das 350 €. Also wieder Reinigen der Steckverbindungen. Bei der letzten Beanstandung vor 2 Wochen hat die Werkstatt einen neuen Luftmassenmesser eingebaut, Kosten 336,00 € (noch nicht bez.). Die Schaltung macht schon wieder Zicken wie gehabt und die Werkstatt weiß nicht mehr weiter, ich bin denen jetzt wohl auch schon lästig!

Vielleicht hat von Euch jemand das gleiche erlebt und hat einen guten Tip für mich!!!
Mein Fazit:
Alfa vielleicht, auf jeden Fall kein Selespeedgetriebe mehr.
P.S.: Der Mechaniker wurde fristlos entlassen!
Joachim Diehl "


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)