Alfa Romeo 156: Erfahrungsbericht #28

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Christoph Füllenbach

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
1997-2003
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2000-2003
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
4-tr.Stufenheck-Limousine
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
2003-2005
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Sportwagon«
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 1997-2003 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2000-2003 | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles
Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Variante: 2003-2005 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine | »Sportwagon«

Alfa Romeo 156 (1997-2005)
Foto © Fiat Chrysler Automobiles


Erfahrungsbericht #28 zu: Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 von Christoph Füllenbach

Alfa Romeo 156 (1997-2005) Erfahrungsbericht
verfasst von Christoph Füllenbach (44)
am 11.01.2008 um 22:53 Uhr

"Ich fahre jetzt seid 3 Jahren dieses schöne Auto aus Italien: 156 1,8 TS mit Vollausstattung. Hatte auch schon einige Reparaturen: Krümmer bei 60.000 km gerissen: 600 €, Kühler bei 65000 defekt, 500 €, dann dauernd Birnen wechseln, H6, das Stück ohne Einbau liegt bei 7€, und der Einbau ist eine elende Fummelei, ich baue nun immer den Wasserbehälter aus, dann gehts auf der rechten Siete besser! Dann ist das Gewinde der Ölwanne mit der Schraube beim Ölwechsel herausgerissen, Repartur mit Coileinsatz notwendig.
Nun habe ich den Fehler des Motorkontrollsystems im Display: Werkstatt aufsuchen. Da fahre ich am Montag hin!
Ansonsten schönes Auto mit Macken, welche man aber lieben lernt:
Verbrauch bei ca. 10 l, immer 2- Liter über Bordcomputer, Nach dem Volltanken zeigt er eine Reichweite von 1800 km an?!
Schlechte Heizung, Bei Temperaturen um Null außen benötige ich 5 km Fahrt um etwas Wärme zu erreichen, ich erinnere mich an den Käfer zurück, Schlechte Wirkung der Lüftung bei beschlagenen Scheiben, Öfter festgeklemmte Türgriffknöpfe, sodaß die Türe nicht ins Schloss fällt. Knacken im Schiebedach bei kalter Witterung.
Trotz allem bin ich mit dem Auto zufrieden, da einfach sehr individuell, top Optik und Fahrspaß.... mein Zweitwagen, ein VW Bus T3, hat übrigens auch schon teuere Reparturen hinter sich!:Motor neu bei 120000, Getriebe neu bei 130000, Servolenkung neu bei 135000, Antriebswellen neu bei 138000...
Die Sache mit den Motorschäden bei Alfa habe ich schon oft gehört, siehe auch Angebote bei Mobile de, da gibt es einige mit Motorschäden!!! Aber für einen Alfa gilt:
1. Öl nach Vorschrift fahren,
2. Ölstand öfter kontrollieren, und
3. Motor immer warm fahren, auch im Sommer, und es gilt nicht die Wassertemperatur sondern die Öltemperatur, diese sollte mindestens 85° sein bevor man dem Motor die Sporen gibt. Also erstmal die ersten 10 km sachte bis max. 3000 U/min, und erst nach einer Stunde Autobahnfahrt läuft der Motor richtig samtig. Übrigens fahren meine besten Freunde inzwischen auch Alfa 156 und 166! Audi, Opel und BMW gefallen uns einfach nicht!
"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo 156 (1997-2005)