Erfahrungsbericht #1 zu: Alpine A310 (1971-1985)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alpine A310 von Roland

Alpine A310 (1971-1985) Erfahrungsbericht
verfasst von Roland (42)
am 28.01.2004 um 17:32 Uhr

"Alpine-Fahrer erkennt man an dem schwarzen Dreck unter den Fingernägeln.
Das hielt ich solange für einen Witz bis ich mir einen A310 S zulegte ("S" für die Breitversion mit 285er Reifen), danach lernte ich daß es kein Witz war !
Zu dem eigentlichen Motor (V6, 2,7 Ltr. , 150 PS)kann man nichts negatives sagen , er lief immer und das zuverlässig.
Alles andere war laufend defekt , Anlasser/ Lichtmaschine waren Kohlebürstenfresser , was mit der Zündfolge bei Sportwagen zusammenhing.
Bendix Bremsanlage = grausam , egal in welcher Beziehung.
3 teilige Gottifelgen können einen zur Verzweiflung bringen , da ständig , reichlich Luftverlust.
2 Wochen Urlaub , jeden Tag beim Reifenhändler verbracht , weil keiner in der Lage war so breite Reifen zum rundlaufen zu bringen.
usw. usw.
Zum Glück hatte ich noch einen japanischen Kleinwagen , so das ich auch ab und an zuverlässig unterwegs war.
Ich habe wirklich mehr Zeit unter meinem Alpine verbracht als ich mit ihm fahrender Weise unterwegs war.
Bis auf die seinerzeit tolle Optik und dem guten , sog. Euro Motor hatte dieser Wagen wirklich nichts positives an sich.
Das teuerste und mit Abstand schlechteste Auto (von 18 Autos) das ich bisher hatte.
"


2 Kommentare:

  1. verfasst von Dennis (36) am 18.05.2011 um 09:05 Uhr

    "Hallo, wenn ich hier manche Kommentare lese muss ich mich doch sehr wundern. Ich habe meine A 310 S seit 15 Jahren und noch NIE gab es nennenswerte Problem, die nicht auch bei jedem anderen Klassiker auftreten. Ist immer einer Frage der Wartung und nur wenige kennen sich wirklich damit aus. Hier liegt das Problem ! Dasselbe hat man übrigens immer von der A110 behauptet, nur wo sind die Nörgler geblieben? Die sind verschwunden, nachdem die Preise je nach Variante zwischenzeitlich an die 100tsd Euro Marke gelangt sind. ( 1600 S) Genauso wird man bei der A 310 nach und nach über die Schwächen hinwegsehen, denn auch hier werden die Preise nur noch steigen."

  2. verfasst von Raich Helmut (66) am 10.11.2011 um 10:17 Uhr

    "Hallo Roland kann Dir nur Gratulieren!! Besitze eine 310 S. seit 1986 und habe beim Kauf ein Gewindefahrwerk und 6Kolben Bremsen bei Fa.Kern einbauen lassen.Seit dieser Zeit fährt meine Alpine ohne Probleme!!! mit freundlichen Grüßen HR."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alpine A310 (1971-1985)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alpine A310 (1971-1985)