Chevrolet Impala / Caprice (III): Erfahrungsbericht #1

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Impala / Caprice von Kjell Leinte

Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)
1971-1976
4-tr.Stufenheck-Limousine
Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)
Variante: 1971-1976 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)


Erfahrungsbericht #1 zu: Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Impala / Caprice von Kjell Leinte

Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976) Erfahrungsbericht
verfasst von Kjell Leinte (29)
am 28.10.2004 um 09:37 Uhr

"
Ich fahre einen 1970er Chevrolet Hardtop Sport Sedan.

Bin noch über der Restauration.

der Wagen ist, vom Benzinverbrauch selbstverständlich abgesehen, voll Alltagstauglich und lässt sich merkwürdigerweise besser einparken als ich gedacht habe.

Nachteile sind das relativ schwammige Fahrwerk und die ungenügenden Trommelbremsen (4x!)

Das schwammige Fahrverhalten kann man ausgleichen indem man hinten breitere Reifen (225er) und vorn schmalere (205er) montiert. Beide Reifengrößen sind zulässig. Damit fährt der Wagen wesentlich ruhiger.

Trotz 225 PS ist es kein Rennwagen, aber man kommt flott voran an der Ampel, auch wenn die Automatik träge ist. Dafür ist sie butterweich und Schaltvorgänge spürt man kaum.

Normal Bleifrei ist tankbar. Selbstredend mit Bleiersatz.

Der Verbrauch bei gemäßigter Fahrweise (dabei Autobahn 60 mph, beträgt ca. 14-15 Liter pro 100 km.
Ohne Klimaanlage!

Wenn die Klimaanlage mitläuft geht es schonmal bis über 20 Liter.

Deswegen öffne ich Sommer lieber die Fenster;-)

Vorsicht beim Hardtop. Das Vinyl wird über die Jahre spröde und undicht. Zwischen Dachstahl und Vinyl wird es nass, oder schwitzt es und jeder ahnt was kommt...

Noch ein Tip für Menschen die denken, daß ist ein Wagen um 3er BMW abzuhängen oder ähnliches:

Der Wagen steht über den Dingen!
Ist auch besser man lernt das schnell: Ami-Motoren sind nicht Hochgeschwindigkeitsfest!!!, obwohl sie immer klingen, also wollten sie mehr Gas.

Ein Viertel-Meilen-Rennen musste meiner vom Vorbesitzer schon ertragen. Der Gute war zum Glück hart im nehmen.

Für nasse und kalte Tage unbedingt Hohlraumkonservierung vornehmen und den Unterboden dick einkleistern! Unsere amerikanischen Freunde sehen das nämlich überhaupt nicht ein und der Wagen hat im Normalfall überall das nackte Blech mit bissl Farbe drauf.

Nun etwas in eigener Sache:

Ich fahre einen Chevrolet Impala 4-door Hardtop Sport Sedan. Zur Wiederholung.

Entweder ist der Wagen extrem selten, oder es fährt sonst keiner mehr. Selbst im Internet ist kaum Bildmaterial zu finden.

Wer kennt sich da aus?

Gibt es in Deutschland oder Europa sonst noch jemand, der dieses Modell in der Garage hat?

Vielen Dank im voraus"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Impala / Caprice (1971-1976)