Erfahrungsbericht #69 zu: Citroen C3 (2002-2011)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Citroen C3 von tonslzi

Citroen C3 (2002-2011) Erfahrungsbericht
verfasst von tonslzi
am 27.12.2011 um 12:39 Uhr

"Seit 06/2005 C3 1.4 HDi 16V
inzwischen (12/2011) an die 100 tkm

Bisherige Defekte:
- jedes Jahr Abblendlicht
- Auto für zwei Tage in Garage (waagrecht) abgestellt, bei Rückkehr beide!!! Fahrwerksfedern vorne gebrochen, Auto musste abgeholt werden. Zum Glück Kulanz Citroenwerkstatt. Falls die auf der Autobahn brechen - gute Nacht!!
- Auspuff neu
- Injektor undicht
- Bremssattel festgeklemmt
- Batterie bereit getauscht
- Austausch der Frontscheibe wg. Steinschlag unsäglich teuer (Regensensor)
- Elektronik hat übelste Probleme:
o Gaspedalsensor defekt, musste getauscht werden
o Rückfahrsensoren zum zweiten mal defekt o Heckscheibenwischer nach Einschalten im Dauerlauf, man kann ihn nicht mehr ausschalten, nach ca. 5 Minuten geht er von selber aus
o Tempomat funktioniert nur noch manchmal im Sommer
o Hupe funktioniert sporadisch
o Instrument für Radio am Lenkrad spielen verrückt (Lautstärkeregler verändert Sender)

positiv: es fährt noch"


1 Kommentar:

  1. verfasst von Thomas (47) am 01.08.2013 um 17:20 Uhr

    "Ich brauche 1 - 2 Glühlampen pro Jahr fürs Abblendlicht.
    Außerdem sind vorne die Bremsscheiben nach 25000 km platt und müssen für über 500 Euro gewechselt werden. Heißt bei mir: jedes Jahr!!!
    Quietsch tun die Bremsen auch immer wieder mal, meist bei Regenwetter."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen C3 (2002-2011)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen C3 (2002-2011)