Ford C-Max: Erfahrungsbericht #48

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max von Martin Hartmann

Ford C-Max (2003-2010)
2003-2006
5-tr.Großraum-Limousine
Ford C-Max (2003-2010)
2006-2010
1.Facelift
5-tr.Großraum-Limousine
Ford C-Max (2003-2010)
Variante: 2003-2006 | 5-tr.Großraum-Limousine

Ford C-Max (2003-2010)
Ford C-Max (2003-2010)
Variante: 2006-2010 | 1.Facelift | 5-tr.Großraum-Limousine

Ford C-Max (2003-2010)


Erfahrungsbericht #48 zu: Ford C-Max (2003-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max von Martin Hartmann

Ford C-Max (2003-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von Martin Hartmann (50)
am 01.11.2014 um 22:19 Uhr

"Ich habe mir den C-Max 1.6 TDCI 109 PS, Ghia CVT gebraucht mit 76000 km gekauf und finde nun ist es an der Zeit meinen Frust loszuwerden:

Ich hatte das Fahrzeug genau eine Woche, da leuchteten sämtliche Kontrollleuchten und das Fahrzeug ging in den Notbetrieb - ADAC hat mich in die Werkstatt geschleppt, dort wurde der Fehlerspeicher ausgelesen - mehrere Seiten Ausdruck. Der Speicher wurde gelöscht und ich habe den Wagen dem Verkäufer zur Nachbesserung hingestellt.
Angeblich wurden irgendwelche Sensoren ausgetauscht. Als ich den Wagen nach einer Woche wieder abholte, lief der Wagen ganze 14 Tage fehlerfrei, dann begann das ganze Spiel von vorne. Jetzt war der Sitzairbag fahrerseite defekt. Austausch auf Gebrauchtwagengarantie, Eigenanteil 170,-- €. Drei Monate später war die Bremse hinten fest. ADAC hat mal wieder geholfen und unterwegs bei Minus 10 Grad wieder flott gemacht. Beim anschließenden Werkstattbesuch einige Tage später wurde die Bremse gereinigt, neue Beläge und Scheiben eingebaut. Nur wenige Tage später das gleiche Dilemma. Also wieder hin zur Werkstatt: Diagnose Handbremsseil der EPB fest, Reparatur nicht möglich, muss ausgetauscht werden. Der Hammer: Hier muss die gesamte EPB ausgetauscht werden, Gebrauchtwagengarantie zahlt nicht, Kostenpunkt ca. 1400,-- €. EPB wurde bis zur rechtlichen Klärung stillgelegt. Ich habe Autobild und ADAC Rechtsabteilung eingeschaltet - nach mehr als sechs Monaten hin und her und Androhung rechtlicher Schritte hat sich Ford bereit erklärt 400,-- € zu übernehmen. Der Verkäufer hat auch noch mal 300,-- € draufgelegt, Eigenanteil also ca. 700.-- €.

Eine Woche nach Reparatur zeigt der Bordcomputer wieder Fehlermeldung EPB. Also wieder in die Werkstatt, Fehlerspeicher auslesen. Angeblich der Schalter der EPB defekt, wird sofort ausgetauscht .... und was soll ich sagen: Fehlermeldung nach wie vor vorhanden! Fahrzeug wird dagelassen und es wird nach einigen Tagen festgestellt, dass ein Kabelbruch an der EPB vorliegt. Angeblich Verschleiß, ich vermute mal Pfusch beim Austausch.

Wenige Wochen später Poltern der Vorderachse. Feder vorne links gebrochen. Austausch Federn (beide) und Domlager notwendig - kostenpflichtig. Nur kurze Zeit später wieder Poltern Vorderachse, jetzt sind die Radlager defekt .... angeblich kein Fehler beim Austausch der Domlager normaler Verschleiß .... wieder mal kostenpflichtig.

Motorhaubenverriegelung defekt.

Ölverlust festgestellt, wieder mal abschleppen notwendig - Haarriss im Abgasrohr vom Turbo.

Als nächstes bei 130 auf der Autobahn Domlager mit Stoßdämpfer hinten ausgerissen. Zwei neue Gasdruckdämpfer.... schlappe 400,-- €.

Als nächstes mal wieder Fehleranzeige im Bordcomputer, nachdem eine Rückrufaktion von Ford durchgeführt wurde. Motor System Fehler, EPB defekt. Wurde gelöscht, ist eine Woche später wieder da .... mal sehen, was jetzt schon wieder ist.

Ich kann die Kiste nicht mehr sehen ... Wer sich dieses Auto kaufen will, sollte sich das zweimal überlegen. FORD, die tun NIX."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max (2003-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max (2003-2010)