Erfahrungsbericht #50 zu: Ford C-Max (2003-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max von Andreas

Ford C-Max (2003-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von Andreas (33)
am 04.11.2015 um 16:53 Uhr

"Hallo an alle...

Ich fahre seit 5 Monaten einen C max 1.6tdci (98000 gekauft und jetzt bei 124000)und bin erstaunt das man hier zum großteil die selben Mängel ließt.... Bei mir war nach einer Woche der dieselfilter dicht (angeblich), würde ausgetauscht! Zwei Wochen später blieb ich wieder auf der Autobahn stehen...! Diesmal war es die einspritzpumpe die bei Ford wohl öfter Macken macht wenn der Tank unter 1/4 geht...! Nicht sehr viel später ist der turboschlauch geplatzt und der Anlasser war defekt... Nach 20000 km waren die bremsen hinten Fratze... Von den bremsen vorne kommt ein schleifen was aber bei ca60km/h weg geht....! Achse und zwischendurch ist meine ganze matte im Kofferraum von unten verschimmelt weil irgendwo in den Ecken im Kofferraum Wasser eindringt und sich in der Mulde vom Reserverad sammelt...! Und wie bei allen die hier schreiben nervt das ständige klappern und knarren von den im Innenraum schlecht verbauten teilen...! Ich bin natürlich mittlerweile "sehr begeistert " und kann jeden davon abraten sich zumindest diesen ford zu kaufen ( ich weiß nicht wie es bei anderen Typen wie z.b s max usw. Ist)"


2 Kommentare:

  1. verfasst von Bergbahn (66) am 06.12.2015 um 20:55 Uhr

    "Ich bin auch Leid geprüft.Ende März 15 Kauf eines 1,6 EcoBoost bei Still in Augsburg. Guter Preis, netter Kontakt.
    Fuhr sich ganz gut, bin ganz zufrieden.
    am 30.5.15 vor einer dringenden Fahrt zum Zug ist das Auto tot. ADAC Fremdstart, Zug weg.
    einige Tage danach in der Werkstatt: Alles sei ok, ich hätte halt das Licht brennen lassen
    am 06.07.15 - km 3244 -wieder alles tot. Fahrzeug wird abgeschleppt und Batterie ersetzt.
    am 14.10.15 - km 5331 - wieder alles tot. Fahrzeug wird abgeschleppt. Angeblich Kurzer im Sicherungskasten
    am 05.12.15 - km ?? - wieder alles tot.
    Nun ist für mich auch Still tot. Die sollen die Kiste selbst verschrotten.

    Für andere Opfer ein Tipp: Das kündigt sich mit dem Ausfall der Start-Stop-Automatik an. Dann hast Du noch 3 Wochen Zeit, um das Fahrrad fit zu machen.
    Bei der heutigen Technik ist es kaum möglich, dass bei etwas Einsatz die Ursache nicht gefunden wird.

    Einmal Ford reicht völlig."

  2. verfasst von Lechner am 13.03.2016 um 23:30 Uhr

    "Ich besitze seit März 2013 einen Ford Cmax TDCI Bj. 2009 mit 109 Ps. Habe dieses Auto mit 134.000 km! gekauft. Jetzt hat das Auto fast 228.000 km drauf. Ich fahre kurze strecken unter 10km und langstrecke über 250 km. Ausser regelmäßig Ölwechsel, vorne Bremsklötze, bei 200.000 km den Zahnriemen und den DPF , was ja zu den verschleißteilen gehört, ist nichts kaputt gegangen. Alles top. Den Tüv hab ich direkt ohne Werkstatt machen lassen. Hat das Auto auf anhieb ohne Mängel bestanden. Vom Motor kann ich nur gutes sagen. Motorenöl verwende ich nur nach genauer Herstellerbezeichnung!"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max (2003-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Ford C-Max (2003-2010)