Erfahrungsbericht zu: Opel Movano (1999-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Opel Movano von Elmar Tinesz

Opel Movano (1999-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von Elmar Tinesz (62)
am 04.08.2018 um 16:21 Uhr

"Vom Bulli bis zum Düdo, vom Sprinter bis zum Transit - die letzten Jahre entschleunigt einen MB 100 gefahren. Und jetzt: Movano. Bj. 2005 ca. 100Tkm gelaufen.
Doppelkabine/Pritsche. Gut für meine private Baustelle. Wenn es so bleibt, wie es jetzt ist, sage ich: Hut ab! 84 Kw/114 PS aus 2500 ccm DTI Turbomotor.
Das reicht auf der Autobahn für bis 150 km/h und mit dem 6-Gang Schaltgetriebe für sparsames Fahren. Schnell, zügig, deutlich ruhiger als der MB, mehr Platz im Führerhaus, das allerdings nur Handwerkercharme á lá Plaste und Elaste verströmt, aber viele Ablagemöglichkeiten hat und 6 Sitzplätze bietet. 2 vorne und 4 hinten. Da hat man in der Mitte locker Platz für die große Kühlbox oder andere Utensilien. Unter den Sitzen, hinten und vorne, nochmal Stauraum. Gekauft hab ich den Bock eben wg. der Doka und der Pritsche. Lang ist die Karre, gewöhnungsbedürftig der Wendekreis. Der hat es in sich. Aber was solls, wahre Größe braucht eben Platz. Ca. 1300 kg Nutzlast wollen eben verteilt sein auf eine 2 m breite Pritsche, die über 3 m lang ist. Der Lastesel läuft ruhig im Vergleich zum Vorgänger, aber natürlich lauter als ein PKW. Die Sitze sind viel zu weich, ein Tribut an französische Gewohnheiten. Man liest in diversen Foren viel Negatives über den Movano, baugleich mit Renault Master, aus dessen Stätten er auch kommt. Ich kann das nicht bestätigen. Ruhig und kraftvoll zieht der Frontriebler dahin, an Steigungen genügt es, das Gaspedal ein bisschen weiter zu treten - man bleibt im 6. Gang. Das Licht ist ausreichend hell, die geteilten Spiegel hervorragend. Ich erde demnächst mal eine Matratze auf die Pritsche legen und die Sterne beobachten, bis ich sanft dahinschlummere. Leider hat mein Movano, nix, was auch nur annähernd mit Luxus zu tun hat, eine nackte Handwerkerkiste, über die man sich mit dem Gedanken tröstet: Wo nix ist, kann auch nix kaputt gehen. Keine elektr. Fensterheber, keine Klima, keine Zentralverriegelung. Dafür Schiebefenster im hinteren Bereich und Kurbelei an den vorderen Seitenfenstern. Ein Blick unter die Motorhaube zeigt einen querliegenden 4 Zylinder Fronttriebler, die Scheinwerfer sind für den Glühbirnenwechsel zugänglich, Wischwasser und Öl hat man gut im Blick, alles in allem ein aufgeräumter Eindruck. Wenn das die nächsten 100Tkm so bleibt wie jetzt, bin ich hochzufrieden. Im Onlinehandel findet man Movano mit Laufleistungen weit über 200 Tkm, die immer noch ihre Käufer finden. Aber leider auch Berichte über Getriebe- und Motorschäden, nicht verlöschende Kontorllleuchten usw. Nun, auch mein MB 100 bedurfte der Pflege und die Teile wurden, vermutlich aufgrund des Alters, bei Mercedes Benz immer teuerer oder waren gar nicht mehr erhältlich.
Der tatsächliche Spritverbrauch auf Strecke ist deutlich geringer als beim MB 100, der brauchte immer 9 bis 10 L, wetterunabhängig und ob mit oder ohne Hänger hatte keinen Einfluss darauf. An den Movano darf man bis zu 2000 kg dran hängen, der MB 100 war ohne schon überfordert, schon an leichten Steigungen hatte man das Gefühl, die Mordlust der überholenden Lkw-Fahrer in deren Augen glitzern zu sehen, weil man sich so quälend langsam den Berg hinauf schob. Die Ersatzteilversorgung ist laut Opel-Händler gut, auch wenn das Fz in dieser Form nur bis 2010 gebaut wurde. Ich habe das Fahrzeug gekauft, es gab kein Scheckheft, keinen Nachweis über pünktlichen Zahnriemenwechsel, nur mündliche Aussagen. Aber er sprang sehr gut an, keinerlei Rauch aus dem Auspauf, perfekter Geradeauslauf, gutes Durchzugsvermögen, die Radlager spielfrei, die Reifen gleichmäßig abgefahren, der Rost trotz der EZ vor ca. 13 Jahren in engen Grenzen. Innen natürlich handwerkermäßig versaut, aber Putzmittel und feuchter Lappen wirkten Wunder. Nur die Sitze... aber das sagte ich bereits. Der Bock gefällt mir wahnsinnig gut und ich hoffe einfach mal, dass es so bleibt. Tatsache ist: Es gibt keinen Düdo und keinen Bremer und keinen Bulli, der bei Movano und Co mithalten kann. Was natürlich auch mit dem Alter zu tun hat... Platz, Leistung, Preis - hier in sehr guter Kombination. Ich bin zufrieden!"




Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Opel Movano (1999-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Opel Movano (1999-2010)