Erfahrungsbericht #7 zu: Alfa Romeo Alfetta (1972-1984)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo Alfetta von Frank Puntke

Alfa Romeo Alfetta (1972-1984) Erfahrungsbericht
verfasst von Frank Puntke (39)
am 17.12.2009 um 20:38 Uhr

"Wir haben uns im Sommer auch eine Alfetta 1600 BJ 1981 gekauft. Laut Kraftfahrtbundesamt sind noch 26 Stück davon aktuell zugelassen.
Unsere ist rostfrei, weil sie lange in Italien gestanden hat und erst 60.000 km auf dem Tacho hat.
Nach kleiner Instandsetzung (Vergasergummis), Unterbodenwachsen und TÜV Vollabnahme läuft sie nun von Mai bis Oktober durch das Münsterland.
Bilder unter: www.alfetta1600.de"


1 Kommentar:

  1. verfasst von Stephan Mikus (60) am 15.10.2020 um 17:19 Uhr

    "Nach ungezählten Alfa´s und 4 Alfetten der 2000er Serie sollte vor einigen Jahren nochmals als letzte Alfetta eine Serie 3 mit Einspritzung her.
    Warum ich ausgerechnet diese (Meine) gekauft habe, es weiss der Teufel. Es muss an den gelben österreichischen Scheinwerfern und dem
    Zusatz, 20 Jahre trocken gestanden, gelegen haben. Anders kann ich es mir heute nicht erklären. Trocken gestanden heisst aber nicht:
    Rostfrei. Die Kurzversion wäre: Alles, aber auch wirklich alles wurde erneuert. Der Aufwand würde den Rahmen sprengen. Aber heute, nach 4 Jahren
    und Tausenden von Euros läuft das Ding traumhaft. Ich hätte für weniger Geld und weniger Aufwand eine deutlich bessere Alfetta der Serie 3 kaufen
    können, aber wo finde ich eine allerletzte Serie von 1984 ? Forza Alfa....ever"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo Alfetta (1972-1984)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Alfa Romeo Alfetta (1972-1984)