Austin 1800: Erfahrungsbericht #1

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Austin 1800 von Kunath,Arndt

Austin 1800 (1964-1972)
1964-1972
4-tr.Stufenheck-Limousine
Austin 1800 (1964-1972)
Variante: 1964-1972 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Austin 1800 (1964-1972)


Erfahrungsbericht #1 zu: Austin 1800 (1964-1972)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Austin 1800 von Kunath,Arndt

Austin 1800 (1964-1972) Erfahrungsbericht
verfasst von Kunath,Arndt (58)
am 22.06.2011 um 20:19 Uhr

"Ein tolles Auto hab, ich 1979 in Dresden aus einer alten Wäscherei in teilen zerlegt blind gekauft,ich war hin und weg- ein Westauto in der DDR und noch dazu ein rechtsgelenkter Engländer.Der Motor war geplatzt, wurde
geschweisst und die Kurbelwelle mit Lagern
aus gängigen Ost-Fahrzeugen bestückt 1Jahr Arbeit hart am Wahnsinn und mit Sodergenehmigung vom Ministerium konnte ich dann stolz den Austin auf den holprigen Straßen bewegen.
Technisch gesehen war das Auto ein Zwitterwesen,herrlich langer Radstand,durch die Hydrolastic-Federung ein einmaliges Fahrwerk für diese Zeit,die Karosse war für die Ewigkeit gemacht,starkes Blech und verwindungsteif.Leider hielten Motor und Antriebstrang nicht den Erwartungen stand.
Der Motor war ein Langhuber mit feinen Manieren aber zu wenig Biss für so ein schweres Auto,die Vergasertechnik mit SU-Vergasern fand ich antiquiert sowie auch die
Antriebe mit anfälligen Kreuzgelenken ebenso die Elektrik mit Gleichstrom-Lima und uralt-Regler.Als erstaunlich habe ich noch den Verbrauch von ca.8.9l in Erinnerung.Ab 1981 bin ich mit dem Austin für die DDR Filmindustie gefahren (DEFA) Serie "das Unsichtbare Visier" speziell für den Film "Feuerdrachen" mit Aufnahmeorten in Potsdam Babelsberg,Hradec Kralove u.Karlsbad.
Arndt Kunath Freital"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Austin 1800 (1964-1972)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Austin 1800 (1964-1972)