Chevrolet Matiz: Erfahrungsbericht #21

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz von

Chevrolet Matiz (2005-2010)
2005-2005
5-tr.Fließheck-Limousine
Chevrolet Matiz (2005-2010)
2005-2010
1.Facelift
5-tr.Fließheck-Limousine
Chevrolet Matiz (2005-2010)
Variante: 2005-2005 | 5-tr.Fließheck-Limousine

Chevrolet Matiz (2005-2010)
Chevrolet Matiz (2005-2010)
Variante: 2005-2010 | 1.Facelift | 5-tr.Fließheck-Limousine

Chevrolet Matiz (2005-2010)


Erfahrungsbericht #21 zu: Chevrolet Matiz (2005-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz von

Chevrolet Matiz (2005-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von
am 05.02.2009 um 20:32 Uhr

"also ich habe seit 2 jahren einen matiz sx. und ich muss sagen, dieses auto ist hochgradig lebensgefährlich! es zeigt macken beim fahren, wie ich es noch nie von einem anderen auto gehört habe, er geht im leerlauf einfach aus, ebenso beim anfahren (und ich würge ihn dann nicht ab, der motor geht einfach so aus!) ich warte bei jeder fahrt darauf, dass er auch beim fahren ausgeht. und habe mittlerwiele richtiggehende angst, mit diesem auto unterwegs zu sein. der wagen war insgesamt knappe drei monate in der werstatt, es wurde die gesamte motorelektronik und die einspritzanlage ausgetauscht, das ergebnis ist das selbe: das auto weiterhin ein schrotthaufen. die werkstattsleute sind dermaße unverschämt, so etwas habe ich noch nie in meinem leben erlebt.
da ich momentan überlege, gerichtlich gegen das autohaus vorzugehen und dabei bin, beweise zu sammeln, wäre ich dankbar, wenn sich jeder, der ebanfalls probleme mit dem motor hat, bei mir melden könnte und diese beschreiben könnte.
herzlichen dank!
aber trotz allem muss ich sagen, wenn das auto nicht diese gravierenden macken hätte, wäre es einfach schön: wendig, interessantes äussere, viel platz im inneren... aber das darf nicht zur lasten der sicherheit gehen!"


2 Kommentare:

  1. verfasst von Schubert esther (23) am 15.06.2009 um 19:26 Uhr

    "hallo habe auch nur Probleme mit dem auto .Habe das auto jetzt 1 1/2 jahre.zuerst war schlüssel nicht Programmiert vom Auto.batterie vom schlüssel bezahlt und später wurde festgestellt das der Schlüssel nicht programmiert war. dann habe ich beim kauf ein paar Winterreifen und Sommerreifen mitbekommen winterreifen wiesen nach kurzem mängel auf. Lenkrad vibrierte Stark. Winterreifen hatten Sägezahnprofiel. Ich musste wieder zahlen.Dann hatte ich schon vorne links 4 Birnen kaputt. bezahlte auch ich. dann wurde ein ventil ausgetauscht von dem trosselklappenpodensiometer. weil gaspedal zurück schlug.jetzt vor kurzem ging die Motorlampe an. Ich bin in die Werkstatt gefahren, die haben ein computer dran gehangen und meinten das konnte schon mal vorkommen.Wenn es nochmal passiert müsste das Ventil vom Abgassrücklassventil ausgetauscht werden. Und was passierte vor kurzem die lampe ging wieder an mein ganzes licht viel aus, ging nichts mehr musste Nachts im Dunkel nach Hause fahren und hatte 30 km vor mir. Das war Lebensgefährlich. So und nun zu den Sommerreifen Haben Hohenschlag hatte mir eine Zweite Meinung eingeholt . opel Haus in Wittlich meinte ich hätte die Räder falsch gelagert.Ich kanns euch sagen mir ist fast die Hutschnur geplatzt. Die Dämper vom Kofferraum sind kaputt, kofferaum deckel geht nicht mehr richtig hoch. Heckscheibenwischanlage ist defekt und und und. ich sag nur nie nie wieder so ein billig Auto. Und soviel zur drei Jahres Garantie am Ende muss man doch alles selbst bezahlen"

  2. verfasst von Sabine am 30.06.2013 um 15:27 Uhr

    "Hallo,

    habe die gleichen schlechten Erfahrungen. Bremsbelag ist nach unten gerutscht und hat sich verkeilt. das Rad bewegte sich keinen Millimeter mehr. Zum Glück beim Einparken passiert. lt. freier Autowerkstatt, wäre dies auf der Autobahn, von der ich kam passiert, wäre es vorbeigewesen. Es war ein reiner Materialfehler. Ebenso unverschämte Aussagen vom Autohaus, wie \"Wir nehmen das Auto zum Listenpreis abzüglich 8% Vermittlungspauschale und abzüglich 800€ Inspektionsgebühr zurück\" Ich wollte dem Autohaus den Matiz eigentlich nicht schenken sonderen die beim Kauf versprochene Gewährleistung geltend machen. Der Hammer war aber der Spruch \"Das ist einer reiner Materialschaden, dafür können wir als Händler doch nichts und haften also auch nicht dafür\" Naja, mal sehen, was mein Anwalt dazu sagt."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz (2005-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz (2005-2010)