Chevrolet Matiz: Erfahrungsbericht #30

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz von Flo

Chevrolet Matiz (2005-2010)
2005-2005
5-tr.Fließheck-Limousine
Chevrolet Matiz (2005-2010)
2005-2010
1.Facelift
5-tr.Fließheck-Limousine
Chevrolet Matiz (2005-2010)
Variante: 2005-2005 | 5-tr.Fließheck-Limousine

Chevrolet Matiz (2005-2010)
Chevrolet Matiz (2005-2010)
Variante: 2005-2010 | 1.Facelift | 5-tr.Fließheck-Limousine

Chevrolet Matiz (2005-2010)


Erfahrungsbericht #30 zu: Chevrolet Matiz (2005-2010)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz von Flo

Chevrolet Matiz (2005-2010) Erfahrungsbericht
verfasst von Flo (26)
am 13.12.2011 um 13:53 Uhr

"Hatten das Auto 2009 Neu gekauft, nach 6.000 KM ist ein Reifen geplatz, der Reifenhersteller hat Schuld anerkannt. Es waren anscheind Runderneuerte was einen Neuwagen nicht sein darf.
Die Lichtmaschine ist kaputt gewesen, bei öfteren an und aus machen war die Batterie sehr schnell alle.
Das Licht im Kofferraum schien auch Dauerhaft zu Leuchten wodurch die Batterie auch wieder schnell Leer war.
Die 2. Wartung soll 388€ kosten, was bei dem Neuwert des Fahrzeuges ja wohl ein Hammer ist!"


1 Kommentar:

  1. verfasst von George (51) am 12.01.2012 um 13:47 Uhr

    "Hallo Claudia,
    Meine Mutter hat dasselbe Problem mit dem Matiz (vor 17 Mt gekauft) und auch mit dem Händler. Nach X Reklamationen und Cheks ging es soweit, dass der Händler meine Mutter (81 J) beim Strassenverkehrsamt denunziert hat, dass sie nicht fähig sei das Auto zu bedienen: Darauf wurde ihr der Führerschein entzogen. Nach Aerztlicher Abklärung wurde ihr der Schein wieder zurückgegeben.
    Nun hat Chevrolet Schweiz sich von selbst gemeldet und angeboten das ABS Modul zu tauschen. (Ich nehme an, dass unser Fall kein Einzelfall ist und ein Handlungsbedarf besteht)
    Tatsache ist, dass der Bordcomputer die Steuerung des ABS nicht immer beim ersten Motor-Anlassen startet (vor allem bei Kälte). Das merkt man aber erst wenn man schon fährt und das erste mal bremsen muss!!!!! Man tritt auf die Bremse und die Wirkung ist fast null, erst wenn man die Pedale ganz fest durchdrückt tritt eine verzögerte und schwache Bremswirkung ein. Das ist Lebensgefährlich und gefährdet auch Andere!!!!! Nach dem Abstellen und wieder Starten des Motors arbeiten dann die Bremsen wieder normal.
    Der CH-Importeur hat dies erkannt, bestätigt jedoch keinen Serienfehler, aber handelt trotzdem/wenigstens. Ich rate Ihnen, sich an den Landesimporteur zu wenden, das Problem zu beschreiben und das unmögliche Verhalten Ihres Händlers zu schildern.
    Schöne Grüsse
    George"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz (2005-2010)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Matiz (2005-2010)