Chevrolet Trans Sport: Erfahrungsbericht #34

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Trans Sport von Paolo Brandolin

Chevrolet Trans Sport (1997-2005)
1997-2005
5-tr.Großraum-Limousine
Chevrolet Trans Sport (1997-2005)
Variante: 1997-2005 | 5-tr.Großraum-Limousine

Chevrolet Trans Sport (1997-2005)


Erfahrungsbericht #34 zu: Chevrolet Trans Sport (1997-2005)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Trans Sport von Paolo Brandolin

Chevrolet Trans Sport (1997-2005) Erfahrungsbericht
verfasst von Paolo Brandolin
am 15.02.2010 um 15:20 Uhr

"Erfahrungsbericht Chevrolet TransSport
Habe seit Erstveröffentlichung (1997) die Chevrolet TransSports gefahren (akt. 3. Modell). Ist ein feines Fahrzeug, das bisher wenig enttäuscht hat.
Im Großen und Ganzen war mir das Modell schon 1997 weitgehend sympatischer als die Modelle von z.B. Chrysler, die innen "plünniger" wirkten. Die Innenverkleidung beim Chevy war klar besser. 1997 war das Preis-Leistungsverhältnis von Chevrolet klar besser als Chrysler. Habe die ersten beiden Modelle bis unter 60.000 km gefahren und hatte eher nur kleine Probleme. Beim jetzigen habe ich auch erst 80.000 km auf der "Uhr" und toi, toi, toi, es scheint sich nichts Großes anzubahnen.
Negatives:
(-) Bei jedem ist mir bislang der interne Heckklappengriff abgebrochen; erst der Ersatz hat immer gehalten.
(-) Bei zwei Modellen (ab 2000) schlugen die rechten Scheibenwischer bei rund 160 km/h an den rechten Holm.
Ab dem 2002er-Modell:
(-) Wermutstropfen sind die beiden Captain-Chairs in zweiter Reihe, die schlecht konstruiert sind, was das Einsteigen in dritter Reihe angeht. Da muss man schon ein wenig herumturnen. Außerdem lassen die sich kaum platzsparend zusammen klappen. Lediglich ganz an den Vordersitz fahren und Rückenlehne flach umlegen. Bequem aber alle male. Sie entsprechen weitgehend den Front-Sitzen.
(-) Wenn die Beifahrertür geschlossen wird, neigt der Außenspiegel sich zu verstellen.
(-) Zweimal nach über sechs Jahren ist das Radio "perfekt abgestürzt": Läuft ohne Bedienungsmöglichkeit weiter. Man hört weiter, aber alle Bedienelemente ausgefallen. Einzige bekannte Abhilfe: Sicherung ziehen!
(-) Keine beheizten und/oder elektrisch klappbaren Außenspiegel.
(-) Gegenüber Vorgängermodellen nicht mehr ganz so Leistungsstark, d.h. reduziert zügige Umsetzung der Motorleistung. (Es fehlen so 20-40 PS)
(-) Empfindlichkeit Verbrauchsanzeige gegenüber Vormodellen drastisch verschlechtert. Die zeigt über Jahre ständig fast immer den gleichen Wert. Dafür reicht ein Blick ins Handbuch.
(-) Hohe Kosten bei Ersatzteilen.
Die schönen Dinge:
(+) Großzügiges Raumangebot insgesamt.
(+) Gefälliges Äußeres.
(+) Ami-typisches Angebot: Klima (doppelt), Automatik, "Tempomat". Traction-Control ab Modell 2002 serienmässig.
(+) Dritter 12V-Anschluß im hintersten Teil.
(+) Einstieg hinten über Schiebetüren, rechte mit elektrischem Motor angetrieben. (Bei allen Modellen gehabt.)
(+) Normalbenzin (statt Super; heutzutage allerdings zweitrangig)
(+) Bequeme Sitze, auch für lange Fahrten.
(+) Ausreichende Stauoptionen (Fächer, Netze)
(+) Fahrkomfort ist gut, Lautstärke akzeptabel, wenn auch nicht optimal leise.
(+) Gute Fahrleistung, d.h. Überholmanöver auch mit höherer Geschwindigkeit (z.B. 160 km/h) kein Problem.
Das ist aus manchen Augen nicht unbedingt ein perfekter Überblick, aber vielleicht reicht's ja."


1 Kommentar:

  1. verfasst von Tomcat am 23.12.2010 um 19:43 Uhr

    "Und ich dachte schon meine Kinder spielen immer am Außenspiegel herum. Aber wenn ich das hier so lese scheint das normal zu sein."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Trans Sport (1997-2005)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chevrolet Trans Sport (1997-2005)