Chrysler Voyager (II): Erfahrungsbericht #4

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chrysler Voyager von H.-P. Muhlack

Chrysler Voyager (1991-1995)
1991-1995
5-tr.Großraum-Limousine
Chrysler Voyager (1991-1995) 1991-1995<br />5-tr.Großraum-Limousine<br />»Grand Voyager«
1991-1995
5-tr.Großraum-Limousine
»Grand Voyager«
Chrysler Voyager (1991-1995)
Variante: 1991-1995 | 5-tr.Großraum-Limousine

Chrysler Voyager (1991-1995)


Erfahrungsbericht #4 zu: Chrysler Voyager (1991-1995)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Chrysler Voyager von H.-P. Muhlack

Chrysler Voyager (1991-1995) Erfahrungsbericht
verfasst von H.-P. Muhlack (40)
am 31.03.2004 um 15:31 Uhr

"Hallo Leute!
Ich fahre seit 4 1/2 Jahren einen 92er Voyager LE mit 3.3l Maschine. Inzwischen hat die Kiste 240t km auf der Uhr und alles ohne Probleme. Verbrauch liegt bei 11 bis 12 Litern in der Stadt und 9 Litern bei 140 auf der Autobahn. Den Verbrauch habe ich übrigens mit der Bereifung: 235/40/17! Leicht gesteigerte Motorleistung: 163 PS und Runningboards. Wer Auto fahren kann braucht nicht mehr Sprit. Und ich gehöre nicht in die Kategorie "Sonntagsfahrer" die bei 50 vom Gas gehen und als letzte von der Ampel loskommen. Rost ist bei den Modellen auch kein Thema da die Karossen verzinkt sind. Kleiner Tipp am Rande: "sollte es Probleme mit der ABS Bramse geben: Totalausfall, ABS Lampe leuchtet, Pumpe defekt, etc. und die Werkstatt meint das wird teuer!
Lasst euch nicht verarschen!! Auf die ABS Bremsanlage gibt es eine Lebenslange Werksgarantie!! und das WELTWEIT."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chrysler Voyager (1991-1995)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Chrysler Voyager (1991-1995)