Citroen BX: Erfahrungsbericht #30

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Citroen BX von Martin Luger

Citroen BX (1983-1993)
1983-1986
5-tr.Fließheck-Limousine
Citroen BX (1983-1993)
1985-1986
5-tr.Kombi-Limousine
»Break«
Citroen BX (1983-1993) 1986-1993<br />1.Facelift<br />5-tr.Fließheck-Limousine
1986-1993
1.Facelift
5-tr.Fließheck-Limousine
Citroen BX (1983-1993)
1986-1993
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Break«
Citroen BX (1983-1993)
Variante: 1983-1986 | 5-tr.Fließheck-Limousine

Citroen BX (1983-1993)
Foto © Citroen
Citroen BX (1983-1993)
Variante: 1985-1986 | 5-tr.Kombi-Limousine | »Break«

Citroen BX (1983-1993)
Foto © Citroen
Citroen BX (1983-1993)
Variante: 1986-1993 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine | »Break«

Citroen BX (1983-1993)
Foto © Citroen


Erfahrungsbericht #30 zu: Citroen BX (1983-1993)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Citroen BX von Martin Luger

Citroen BX (1983-1993) Erfahrungsbericht
verfasst von Martin Luger (39)
am 26.04.2008 um 23:19 Uhr

"Es muss im Jahr 2003 gewesen sein als ich mit 6 Liter Aldi- Salatöl (auf 100 km) im 14 Jahre alten BX TD (Tacho ca. 220000km) unterwegs war- ohne Umbau im Sommer bis zu 90% Pflanzenöl! - okay es war auch ein besonders heißer Sommer, wenn ich mich recht erinnere. Der PSI- Motor läuft viel ruhiger als z.B. der Motor von Diesel- Gölfen auch späterer Baujahre! Einmal hat das Absperrventil des BX gestreikt, das war lustig: Zündschlüssel raus, Motor bleibt an! Da hilft nur noch Abwürgen. Nun, das war aber kein BX- spezifisches Problem... Schon eher der abgerissene Radbolzen. Beim BX muss man nämlich die Radfelge durch vier Bolzen stecken beim Radwechsel, bei anderen Autos hat man da ja gewöhnliche Radschrauben... Jedenfalls ist einer abgerissen, das ist schon eher schlecht bei einem sicherheitsrelevanten Teil... hat einen eher nicht so tollen Eindruck hinterlassen. Aber ansonsten kann ich mich an keinen nennenswerten Defekt erinnern (bin ca. 40t km mit dem Auto gefahren).
Fazit: ein eher pflegeintensives Fahrzeug (v.a. auch wegen der Pneumatik), das sicherlich komfortabel, bequem und sparsam ist, aber so als Gebrauchsfahrzeug bzw. auch Gebrauchtfahrzeug, wenn man z. B. den Vorbesitzer nicht kennt: eher Finger weg! Wobei: das Fahrzeug hat ja mittlerweile Seltenheitswert. Wenn man so 'n Auto noch irgendwo findet, ist es sicher top gepflegt, so als Lieberhaberfahrzeug; zumindest Rost ist bei den BXen meistens kein Thema; ich denke, die meisten sind eher wegen zu hoher Reperatur- und Unterhaltskosten auf dem Schrott gelandet; ersteres auch deswegen, weil durchschnittliche deutsche Mechaniker in Allerweltswerkstätten die Technik der Franzosen als Teufelswerk o. ä. einstufen... der Schrauber auf'm Dorf hier bekam schon immer so einen von Furcht gezeichneten Blick, wenn er meinen BX auch nur zu Gesicht bekam; dann lief er immer zweimal um das Auto rum, weil er es nicht fassen konnte, dass es sowas überhaupt gibt, bevor er sich an die Problembehebung auch nur zu wagen traute... Also das geht alles in's Geld, will sagen: in den Stundenlohn, tja, und bezahlen musste schließlich ja ich... "


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen BX (1983-1993)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen BX (1983-1993)