Erfahrungsbericht #21 zu: Fiat Punto (1999-2007)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto von Julian M.

Fiat Punto (1999-2007) Erfahrungsbericht
verfasst von Julian M.
am 25.05.2008 um 21:04 Uhr

"Ich kann die negativen Erfahrungen einiger Leute nicht bestätigen. Habe einen 188er 1,2 16V Modell 2000, gebraucht im Alter von 7 Jahren mit 62000km gekauft und bin seitdem 14000km selbst gefahren. Der Wagen war von der Vorbesitzerin lückenlos Scheckheft gepflegt und wird von mir auch nur in der Fiat Vertragswerkstatt gewartet. Bisher keine Defekte o.ä. Der Auspuff rostet zwar und wird in nicht allzu ferner Zukunft mal erneuert werden müssen, aber bei einem jetzt 8 Jahre alten Auto halte ich das für akzeptabel. Könnte auch sein, daß der TÜV beim nächsten Mal die Wirkung der Handbremse moniert, da warte ich mal ab. Ansonsten nur einmal bei der Inspektion zusätzlich neue Zündkerzen einbauen lassen um den leicht unrunden Motorlauf zu beseitigen, das war es. Bin mit dem Wagen wirlich zufrieden. Da hatte ich früher mit einem Golf II im selben Alter mehr Probleme..."


1 Kommentar:

  1. verfasst von Testarossa (40) am 07.01.2012 um 19:19 Uhr

    "Ich kann dem nur zustimmen.
    Mein erstes Auto war ein Uno 75ie. Und schon damals hörte man nur die "Fehlerhaft in allen Teilen" - Sprüche.
    Nach mehreren Golf, Audi sowie einem Mercedes erwarb ich 2006 einen 188 Sporting (BJ2001) mit 92' km als Zweitwagen. Bis 01/2012 wurden 126' km gefahren und außer Bremsen, Thermostat (2x /20,--€Teil), Seilzug Sitz(3türer) Auspuff, Reifen, Batterie, ABS Sensor, Luftfilter (Motor und Innenraum) Öl und Zündkerzen wurde nichts getauscht oder repariert. Dazu ist zu sagen, daß beim Kauf klar war, daß die Bremsen ersetzt werden mußten.
    Auch wenn die kleinen Fiats als billige Blechbüchsen angesehen werden, so ist das Ergebnis bei der Laufleistung, wie auch dem Zeitraum durchaus positiv zu bewerten. Das Fahrzeug ist immer willig angesprungen und hat seinen Dienst vorzüglich verrichtet und immer gute Laune mit viel Musik verbreitet.

    Ich verstehe das ganze Gejammer um Kosten und Reparaturen hier wirklich nicht. Autofahren ist nicht billig bzw. war immer schon teuer. Jedes Auto hat Verschleiss, der früher oder später anfällt. Mit den reinen Anschaffungskosten ist es nie getan und das drückt dann auch der sogenannte Wertverlust aus.

    Nur per Fuß oder Rad ist es wirklich billiger."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto (1999-2007)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto (1999-2007)