Erfahrungsbericht #42 zu: Fiat Punto (2005-2018)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto von Silvana Lakawe

Fiat Punto (2005-2018) Erfahrungsbericht
verfasst von Silvana Lakawe (28)
am 02.02.2009 um 19:58 Uhr

"Ich habe meinen Fiat Grande Punto im Juni 2006 gekauft...leider. Seit dem habe ich nur Reparaturen. Angefangen hat es mit solchen simblen Dingen wie: Blinker, Handschuhfach, Hutablage etc. Nun nach Ablauf der Garantie ist meine Lenksäule defekt und muss komplett gewechselt werden. Das Problem ist bei Fiat bekannt. Fiat übernimmt keinerlei Kosten, da ich angeblich die Durchsichten nicht in einer Fiat-Vertragswerkstatt durchgeführt habe. Jetzt kommen Kosten in Höhe von ca. 1.500 € auf mich zu und ich weiß nicht, wie ich diese bezahlen soll und ob es sich überhaupt noch lohnt. Denn vor kurzen habe ich bereits 600 € für eine defekte Servolenkung investiert...Fiat ist ein Sparschwein auf Rädern und das geflügelte Wort FIAT...Fehler in allen Teilen...hat nach wie vor seine volle Bedeutung und vor allem seine Wahrheit. Service und Kundendienst sind für FIAT ein Fremdwort und man wird behandelt...wie Abfall. Man wird mit einer Aroganz und Abfälligkeit behandelt, dass es einem schlecht werden kann. Kann mir jemand einen guten Rat geben? Ich kann nur sagen, Hände weg von FIAT .... "


1 Kommentar:

  1. verfasst von Loos Heidi (65) am 15.04.2009 um 18:35 Uhr

    "Hallo Silvana!
    Ich kann Dir nur zustimmen. Ich habe den gleichen Mist.
    LG Heidi"


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto (2005-2018)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Punto (2005-2018)