Fiat Tempra: Erfahrungsbericht #15

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Fiat Tempra von Ute

Fiat Tempra (1990-1996)
1990-1993
4-tr.Stufenheck-Limousine
Fiat Tempra (1990-1996) 1991-1993<br />5-tr.Kombi-Limousine<br />»Station Wagon«
1991-1993
5-tr.Kombi-Limousine
»Station Wagon«
Fiat Tempra (1990-1996) 1993-1996<br />1.Facelift<br />4-tr.Stufenheck-Limousine
1993-1996
1.Facelift
4-tr.Stufenheck-Limousine
Fiat Tempra (1990-1996) 1993-1996<br />1.Facelift<br />5-tr.Kombi-Limousine<br />»Station Wagon«
1993-1996
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
»Station Wagon«
Fiat Tempra (1990-1996)
Variante: 1990-1993 | 4-tr.Stufenheck-Limousine

Fiat Tempra (1990-1996)


Erfahrungsbericht #15 zu: Fiat Tempra (1990-1996)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Fiat Tempra von Ute

Fiat Tempra (1990-1996) Erfahrungsbericht
verfasst von Ute (36)
am 11.07.2008 um 08:47 Uhr

"Ich habe meinen grünen Tempra 1.6 i.e Kombi (BJ 1994) Anfang Januar 2004 mit 133.000 km gekauft. Laut Händler waren Lichtmaschine, Auspuff, Stoßdämpfer, Kupplung neu. Nach Probefahrt und reichlicher Überlegung (Fiat? Rostet doch schon im Prospekt und weitere Vorurteile) haben wir uns dann doch dazu entschlossen, es mit dem Tempra zu versuchen.
Im großen und ganzen haben wir die Entscheidung nicht bereut, auch wenn wir noch sehr viel Geld in den Tempra stecken mußten. Von Rost bis heute keine Spur! Der Motor schnurrt wie ein Kätzchen. Auf der Autobahn verbraucht er super wenig Sprit, in der Stadt ein wenig mehr. Der Höhenverstellbare Sitz ist für mich Zwerg (1,55 m) einfach super (Habe zuletzt einen neuen Opel Astra gefahren und saß nicht so schön hoch wie im Tempra). Die Sitze sind auch so super bequem (findet sogar unser Hund :-)) Froh bin ich darüber, daß mein Tempra noch ein normales Armaturenbrett hat.
Reparaturen haben sich leider seit Anfang 2004 gehäuft, sind aber eigentlich alles Verschleißteile. Der Kühler ging kaputt, dann das Hosenrohr (Mittelteil und Endpott waren vor dem Kauf neu drunter gekommen), dann die Benzinpumpe und noch das eine oder andere Teil. Im Okotber 2004 fuhr mir jemand hinten drauf und schob mich vorne auf einen Wagen. Im November 2006 ging dann meine Kupplung kaputt (angeblich vor dem Kauf neu eingebaut) und bei der Reparatur stellte sich dann noch heraus, das das Getriebe ebenfalls defekt war (ein Wunder, das es überhaupt noch funktionierte). Da Tempras nun mal eher selten sind, war leider kein neues gleichwertiges Getriebe aufzutreiben, und so kam von einem Fiat Brava das Getriebe (ein wenig umgebaut) rein. Funktioniert prima! Ende letzten Jahres mußten die Bremsen gemacht werden und derzeit steht er wieder in der Werkstatt, da mir der Endpott abgefallen ist (hört man eigentlich gar nicht, stinkt nur massiv nach Benzin ;-))
Nichtsdestotrotz liebe ich den Tempra und werde ihn bis zum bitteren Ende durchfahren. Beide Male ging er problemlos durch den TÜV. Er hat jetzt 172.000 km gelaufen und was ich hier gelesen habe, kann ich ihn noch endlos weiterfahren."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Tempra (1990-1996)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Fiat Tempra (1990-1996)