Citroen Xsara: Erfahrungsbericht #48

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Citroen Xsara von Alex

Citroen Xsara (ab 1997)
1998-2000
3-tr.Fließheck-Limousine
»Coupe«
Citroen Xsara (ab 1997)
1997-2000
5-tr.Fließheck-Limousine
Citroen Xsara (ab 1997)
1998-2000
5-tr.Kombi-Limousine
Citroen Xsara (ab 1997)
2000-2004
1.Facelift
3-tr.Fließheck-Limousine
»Coupe«
Citroen Xsara (ab 1997)
2000-2004
1.Facelift
5-tr.Fließheck-Limousine
Citroen Xsara (ab 1997)
ab 2000
1.Facelift
5-tr.Kombi-Limousine
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: 1998-2000 | 3-tr.Fließheck-Limousine | »Coupe«

Citroen Xsara (ab 1997)
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: 1997-2000 | 5-tr.Fließheck-Limousine

Citroen Xsara (ab 1997)
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: 1998-2000 | 5-tr.Kombi-Limousine

Citroen Xsara (ab 1997)
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: 2000-2004 | 1.Facelift | 3-tr.Fließheck-Limousine | »Coupe«

Citroen Xsara (ab 1997)
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: 2000-2004 | 1.Facelift | 5-tr.Fließheck-Limousine

Citroen Xsara (ab 1997)
Citroen Xsara (ab 1997)
Variante: ab 2000 | 1.Facelift | 5-tr.Kombi-Limousine

Citroen Xsara (ab 1997)


Erfahrungsbericht #48 zu: Citroen Xsara (ab 1997)

Hier finden Sie einen Erfahrungsbericht zum Citroen Xsara von Alex

Citroen Xsara (ab 1997) Erfahrungsbericht
verfasst von Alex (25)
am 30.07.2009 um 20:43 Uhr

"Fahre seit 6 jahren den xsara mit 1.8er motor und 90 pferdchen. beim kauf hatte der wagen 36000 auf der uhr, hab den wagen dann für 5600€ bekommen. im ersten moment ein schnäppchen. leider hatte ich damals nicht soviel ahnung von autos und hab den front schaden leider nicht mitbekommen. wurde aber soweit gut genug instand gesetzt, sodas es da auch kaum probleme hab. der schaden war auf der fahrer seite vrone am radkasten und umgebung. werkstatt hat etwas gepfuscht beim zusammen schweißen, sodas es anegfangen hat langsam zu rosten. soviel zur vorgeschichte des wagens. nach mittlerweile 6 jahren hat der wagen 116.000 km drauf und ich kann eigentlich nichts beanstanden was gravierend wäre. hab ehrlich gesagt nie eine inspektion durchführen lassen das es mir als schüler einfach zu teuer war. aber wenn man den wagen vernüpfig flegt wird er es einem danken indem er einfach nur hält. natürlich wurde jedes jahr ein ölwechsel durchgeführt bei einer laufleistung von etwa 12.000 im jahr. ist ein stadtwagen und hätte eigentlich gedacht das der motor nicht so lange so super durchhält. fahre im schnitt alle zwei monate üebr die autobahn und dann zeitweise mit maximaler geschwindigkeit um den motor sich selber mal richtig reinigen zu lassen von dem schmutz aus der stadt. der wagen hat kaum ölverbrauch, obwohl man mir damals gesagt hatte das franzosen gerne mal hier und da etwas mehr schwitzen. hab etwa alle 40.000 die zündkerzen gewechselt und einen luftfilter von k&m drin. der filter ist echt klasse und läßt sich ohne weiteres gut ausklopfen. hab grade vor einem monat nochmal die zündkerzen draußen gehabt und geschaut wieviel kompression der motor noch so hat bei bald fast 120.000 km. war erstaunt. 13bar pro zylinder und keine merklichen abweichungen. der motor ist richtig spritzig und trotz der weichen federung lassen sich kurven auch mal schneller fahren. hab meinem liebling vier neue fulda reifen gegöhnt sodas der wagen jetzt am asphalt klebt in den kurven. für 55€ das stück sind die echt klasse. nach viele versuchen und testen hat der wagen einen super zug wen man die gänge bei 4500-4700 rpm schaltet. der wagen erreicht zwar seine maximale leistung bei 5000 touren allerdings ist dann beim schalten in den nächsten gang nicht mehr das volle drehmoment verfügbar. ich hab leider keine motorkenndaten gefunden zu dem wagen aber nach meinem gefühl liegt wohl das maximale drehmoment etwa bei 3800 umdrehungen. hatte das drehmoment auch ausgerechnet. das liegt bei etwa 120 Nm. der wagen hat eine beschleunigung von 10,4 sekunden von 0-100km/h. allerdings hatte ich diesen wert damals mit den echt schlechten reifen aufgezeichnet. mit den neuen gummis sind sicher unter 10 sekunden möglich, muss ich noch mal testen...
bis auf verschleiteile wurde kaum geld ausgegeben für reperaturen. hab die traggelenke neu machen müssen weil die gummilager sich langsam kaputt gingen, was ich beim fahren aber nicht gemerkt hatte. ansonsten läuft der wagen super leise. dadurch das der xsara einen ziemlich hohen schwerpunkt hat ist er auf autobahn etwas schwerer zu fahren bei 180 km/h wenn es etwas windig ist. aber da ich eh kaum autobahn fahre macht mir das nichts aus.
um noch auf den verbrauch zu kommen. im stadtbetrieb verbraucht der wagen im winter um die 9 liter super und im sommer etwas über 8. je nach fahrweise natürlich. das ich ungern auf der rechten spur fahre ist der verbrauch eben etwas höher. hatte den wagen aber auch schon auf 7,6 liter gefahren. auf der autobahn war ich positiv überrascht. 4 personen und urlaubsgepäck bei gefahrenen 140-150km/h kam der wagen auf 6,2 liter. ein super wert. im großen und ganzen gefällt mir der wagen alleine auch schon wegen dem geringen gewicht von 1150kg.
Fazit: ein komfortabler familien wagen der durchaus sportlich gefahren werden kann."


Diesen Bericht kommentieren

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen Xsara (ab 1997)

Mit * markierte Felder sind Pflichtfelder.

» Oder schreiben Sie einen eigenen Erfahrungsbericht zum Citroen Xsara (ab 1997)